Gemeinde
St. Josef (Weststeiermark)

St. Josef 73
A-8503 St. Josef

Telefon: 03136 81 124
gde@st-josef-weststeiermark.gv.at

Amtsstunden und Parteienverkehrszeiten:
Mo: 8 Uhr - 12 Uhr
Mi und Fr: 8 Uhr - 12 Uhr und 14 Uhr - 17 Uhr
Di und Do: keine Parteienverkehrszeiten

50 Jahre Logo
AAA

19. März – Josefitag

Der Heilige Josef im Hochaltarbild der Pfarrkirche St. Josef (Tunner, 1883)

Am 19. März feiern wir den Heiligen Josef: Pfarr- und Schutzpatron für St. Josef
Zur Person des heiligen Josef, des Patrons der Pfarrkirche und Namensgeber unserer Gemeinde, sind aus der Bibel im Neuen Testament nur wenige Nachrichten zu gewinnen.
Der Mann Marias „steht im Hintergrund und dient in seiner persönlichen Zurückhaltung dem Plan Gottes“, schreibt das Lexikon für Theologie und Kirche.
Josef entspross dem Stamme Davids, den Namen von Josefs Vater nennen die Evangelisten aber unterschiedlich. Nur beim Evangelisten Matthäus findet sich außerdem die Information, Jesus sei Sohn eines Zimmermanns gewesen, weshalb dieses Handwerk in der Überlieferung Josef bis heute zugedacht wird.

Aus diesem Grunde wurde 1973 das Zimmermannsbeil stellvertretend für seinen Namen in das Gemeindewappen von St. Josef aufgenommen.

Josef ist seit 1870 Schutzpatron der gesamten katholischen Kirche und wird seit jeher von Eheleuten, christlichen Familien, jungen Männern und Frauen, Waisen, Erziehern sowie Arbeitern und Handwerkern – hier besonders Tischler und Zimmerleute – zum Schutz angerufen, zudem gilt er als Patron für einen guten Tod.
Maria Theresia dekretierte ihn 1772 zum Landespatron der Steiermark, wodurch Josef den heiligen Ägidius in dieser Funktion ablöste.

Quelle: Geschichte von St. Josef (Weststeiermark) von Gernot Peter Obersteiner